Weihnachten im Restaurant

Feiertage für Gourmets und Kochmuffel

Zu Hause feiern? Muss nicht. Wer möchte, kann sich Weihnachten und Silvester auch im Restaurant schmecken lassen. Eine Auswahl.

Weihnachten im "The Grand"

Weihnachten im "The Grand"

Foto: The Grand

Ihre Familie besteht aus Veganern, Allergikern und Nörglern? Sie können den traditionellen Kartoffelsalat mit Würstchen nicht mehr sehen oder haben an den Feiertagen ganz einfach keine Lust, in der Küche zu stehen? In Berlin ist das glücklicherweise kein Problem. Zahlreiche Restaurants haben auch an Weihnachten und Silvester geöffnet und nehmen Ihnen die Arbeit gerne ab.

Weihnachtsmenü im „Le Faubourg“

An Heiligabend bietet das Restaurant im „Sofitel Berlin Kurfürstendamm“ an der Augsburger Straße ein Vier-Gang-Menü rund um den Weihnachtsklassiker Gänsebraten – mit Vanillejus, Bratapfel und Maronencrème. Vorweg stimmen Rindertatar mit Wasabi, marinierten Buchenpilzen und Schnittlauch sowie gegrillte Sankt Jakobsmuschel mit Topinambur, Schwarzwurzel und Champagner festlich. Zum Abschluss wird Rahmeis von Kokos mit japanischen Zitrusfrüchten gereicht.

Inklusive Weinbegleitung und Wasser gibt es das Menü für 159 Euro pro Person. Reservierungen unter 8009997700 oder lefaubourg@sofitel.com

An den Feiertagen ins „The Grand“

Vom 23. bis zum 26. Dezember bietet das „The Grand“ an der Hirtenstraße seinen Gästen ein weihnachtliches Vier-Gang-Menü. Auf der Karte: Terrine von französischer Entenleber, Brioche und weihnachtlich eingelegte Beeren, confierter Müritzwaller, Kapern-Graupen-Risotto, Salzzitrone und Sake-Grünkohl, Rosa Entenbrust, Pallfy-Knödel, Quittenjus, Schwarzwurzeln mit weißem Alba-Trüffel, gebackener Topfenknödel, Orangenragout und Salzkaramell. Die Gänge sind auch à la carte wählbar.

Das Menü kostet 99 Euro pro Person. Für 59 Euro können Sie sich zusätzlich mit Wein begleiten lassen. Reservierungen unter 2789099555 oder info@the-grand-berlin.com

Heiligabend im „Carl & Sophie“

Am 24. Dezember lädt Maico Orso, Küchenchef im „Carl & Sophie Spreerestaurant“ in Alt-Moabit, mit seinem Team zum kulinarischen Weihnachtswunder. Schon bei den Vorspeisen – Rote Bete mit Birne, Ziegenkäse, Trüffel und Hummerbisque mit Vanille und Estragon – werden die Gäste in Feiertagsstimmung versetzt. Beim Gänsebraten zeigt Orso, wie aus frischen Ideen neue Traditionen entstehen und kombiniert die sous-vide gegarte Gänsebrust mit Grünkohl, Hafer und Mandarine. Zum Abschluss gibt es Honigkuchen mit Glühweineis, Quitte und Feldsalat.

Das Vier-Gang-Menü beginnt ab 18 Uhr und kostet pro Person 62 Euro. Reservierungen unter 39920798 oder eat@carlundsophie.de

Jahreswechsel im „Grace“

„Dress to Impress“ heißt es am Silvesterabend im Restaurant „Grace“ im „Hotel Zoo“ auf dem Kurfürstendamm. Schließlich haben hier auch schon Brad Pitt, Bruce Willis und Sienna Miller gefeiert. Küchenchef Martin Bruhn ist bekannt für seine entspannte asiatisch-kalifornische Fusionküche mit europäischen Aromen. Zur Feier ins neue Jahr hat er mit seinem Team ein Sechs-Gang-Menü kreiert. Auf seiner Karte stehen King Crab, Sexy Fish Imperial Kaviar und Hot Dashi, Kobe Style Wagyu Filet Steaks, Miso Chilean Sea Bass, Crispy Coconut Beans und Spicy Jasmine Rice und Golden Banana Split. Auf Wunsch gibt es auch eine vegetarische Menü-Alternative.

Das Menü kostet 279 Euro pro Person exklusive Getränke. Reservierungen unter 88437750 oder newyear@hotelzoo.de

Silvesterparty im „Ritz-Carlton“

Zum Jahreswechsel bereiten die Bars und Restaurants des „Ritz-Carlton“ am Potsdamer Platz ihren Gästen einen unvergleichlichen Silvesterabend: Im Restaurant „Pots“ serviert das Team um Küchenchef Frederik Grieb ein fein abgestimmtes Menü in sechs Gängen, darunter Köstlichkeiten wie marinierter Saibling, pochiertes Bio-Ei sowie in den Hauptgängen Zander aus der Havel und ein Filet von der Holsteiner Färse. Dazu wird eine harmonierende Weinbegleitung gereicht sowie ein Aperitif zum Beginn des Menüs und ein Glas Champagner um Mitternacht.

Der Silvesterabend im „Pots“ kostet 198 Euro pro Person. Reservierungen unter 337775402 oder network.berlin@ritzcarlton.com

Feuerwerk gucken im „Golvet“

32 Meter über Berlin gibt es am Silvesterabend im Restaurant „Golvet“ nicht nur einen hervorragenden Blick auf das Feuerwerk der Stadt, sondern auch ein Menü von Sternekoch Björn Swanson. Sechs Gänge werden zum Gourmetstart ins Jahr 2020 serviert. Darunter Ceviche vom Wolfsbarsch mit Bergamotte, geröstete Langustine mit Bouillabaisse, zweierlei vom Reh mit Schwarzwurzel und Preiselbeere sowie geeister Champagner mit Zitrusfrüchten und weißer Schokolade.

Das Menü inklusive korrespondierende Weine, Wasser, Kaffee, Champagner, Aperitif und Digestif kostet 450 Euro pro Person. Reservierungen unter info@golvet.de