Magazin

Eat Club Spezial: Schokolade ist Glück, das man essen kann

Neues aus der Bookazine-Reihe der Funke Mediengruppe: 60 Rezepte mit Suchtpotenzial – nicht nur für Schokoholics.

Verzicht üben ist eine gute Sache. Meistens jedenfalls. Es gibt aber Dinge, auf die man nur unter größter Anstrengung verzichtet. Schokolade zum Beispiel. Da ist die Rückfallquote gefühlt riesig. Daher hat sich das Team des Eat Club gedacht: Wir verzichten auf den Verzicht und zeigen uns lieber gleich von unserer Schokoladenseite!

Seit dieser Woche ist das Eat Club Spezial zum Thema Schokolade erhältlich. Auf 148 Seiten in hochwertiger Bookazine-Ausstattung finden nicht nur Schokoholics 60 Rezepte mit Suchtpotenzial. Beispielsweise für den Death by Chocolate Cake. Es geht um Torten und Kuchen, um Gebäck, Schnitten und Pralinen, um Eiscremes und Drinks. Schokolade in ihren süßesten Facetten, angereichert mit einer kleinen Schokokunde. Daneben gibt es auch Baking Essentials von den Profis, zum Beispiel wie man Schokolade richtig erhitzt oder überhitze Schokolade retten kann. Das Eat Club Spezial Schokolade der Funke Mediengruppe, in der auch die Berliner Morgenpost erscheint, kostet 5,90 Euro.

Rezept für einen Death by Chocolate Cake (acht bis zwölf Stücke)

Zutaten

200 Gramm Zartbitterschokolade, 200 Milliliter heißer starker Kaffee, 250 Gramm und etwas Butter zum Einfetten, Salz, 500 Gramm Zucker, 4 Eier (Größe M), 225 Gramm Mehl, 225 Gramm Backkakao, 2 Teelöffel Backpulver, 300 Gramm Crème fraîche, 100 Gramm Vollmilchschokolade, 250 Gramm Mascarpone (zimmerwarm), 150 Gramm Schlagsahne

Zubereitung

150 Gramm Zartbitterschokolade hacken und im heißen Kaffeeschmelzen. 250 Gramm Butter, 0,5 Teelöffel Salz und 300 Gramm Zucker mit den Schneebesen des Handrührgeräts weißcremigaufschlagen. Eier nach und nach unterschlagen. Mehl, 125 Gramm Kakao und Backpulver mischen. Crème fraîche unter die Kaffeemischung rühren. Im Wechsel mit der Mehlmischung unter die Buttercreme rühren. Die Hälfte des Teiges in eine gefettete Springform (20 Zentimeter Durchmesser) geben und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze: 170 Grad/Umluft: 150 Grad) etwa 45 Minuten backen. Form aus dem Ofen nehmen. Kuchen kurz abkühlen lassen und aus der Form lösen. Übrigen Teig in die Form streichen und ebenso backen. Auskühlen lassen. Inzwischen für den Sirup 250 Milliliter Wasser mit einer Prise Salz aufkochen. 100 Gramm Kakao und 200 Gramm Zucker mischen und mit einem Schneebesen in das kochende Wasser rühren. Unter Rühren etwa fünf Minuten köcheln lassen. Auskühlen lassen. 50 Gramm Zartbitter- und Vollmilchschokolade hacken und über einem warmen Wasserbad schmelzen. Auf ein Backblechstreichen und fest werden lassen. Mit einem Messer Locken von der Schokolade schaben und kalt stellen. Mascarpone und Sahne steif schlagen. 100 Milliliter Schokosirup dabei unterschlagen. Tortenböden jeweils waagerecht halbieren. Auf dem unteren Boden drei Esslöffel Sirup verstreichen. Den zweiten Boden daraufsetzen und ebenfalls mit drei Esslöffel Sirup bestreichen. Mit dem dritten Boden genauso vorgehen, mit dem vierten Boden abschließen. Torte rundherum mit Mascarponecreme einstreichen und mit Schokolocken bestreuen. Etwa eine Stunde kalt stellen.

Tipp

Am besten klappt es, wenn man die Schokolocken mithilfe einer Teigkarte vorsichtig an den Rand der Torte drückt