Berliner Gastronom

Bericht: The Duc Ngo eröffnet Sushi-Bar in Saint-Tropez

In Berlin hat The Duc Ngo bereits zahlreiche Restaurants. Jetzt kommt offenbar noch eins in Südfrankreich hinzu.

The Duc Ngo (Archivbild)

The Duc Ngo (Archivbild)

Foto: DADO.de l Daniel Dominik / BM

Er ist Gastronomischer Innovator des Jahres 2017, Multigastronom, hat Restaurants in Berlins City West wie das „Funky Fisch“, das „893 Ryotei“ oder das „Madame Ngo“. Insgesamt sind es zwölf, inklusive einem in Frankfurt/Main und Baden-Baden. Jetzt kommt offenbar noch eines in Südfrankreich hinzu. Wie das Fachmagazin „Rolling Pin“ berichtet, eröffnet The Duc Ngo eine Sushi-Bar. Allerdings nicht irgendwo, sondern dem Bericht zufolge im legendären Luxushotel „EPI 1959“ in Saint-Tropez, direkt am Strand von „Pampelonne“.

„Das Hotel“, erklärte The Duc Ngo gegenüber „Rolling Pin“, „consulten momentan zwei Jungs. Sie waren es, die von mir die beste Sushi-Bar in ganz Südfrankreich haben wollen.“ Vorgeschlagen habe ihn eine Journalistin der New York Times, sagt der gebürtige Vietnamese. „Es ist toll“, freut sich The Duc Ngo, „denn die haben gesagt: ‚Egal, was es kostet – mach mal!“ Der Spitzenkoch verhandelte eine Gage. „Das war mir lieber, als irgendwie umsatzbeteiligt zu sein.“

Wie der gebürtige Vietnames dem Magazin sagte, fliege er Ende Mai nach Saint-Tropez, um mit seinem Sushi-Meister die ersten Gerichte zuzubereiten. Der bleibe dann bis 15. September dort. Richtig los gehe es dann in der kommenden Saison.

Er selbst werde ab dem kommenden Jahr nur sporadisch an die Côte d’Azur fliegen, um die Qualität sicherzustellen.