Gastro-Tipp

Essen wie in Vietnam im Lichtenberger Dong Xuan Center

Wer einen Ausflug nach „Klein Hanoi“ an der Herzbergstraße macht, sollte unbedingt im Restaurant „Duc Anh Quan“ essen.

An langen Tischen werden im „Duc Anh Quan“ landestypische Spezialitäten serviert.

An langen Tischen werden im „Duc Anh Quan“ landestypische Spezialitäten serviert.

Foto: Rita Schulze

Lichtenberg. Im „Duc Anh Quan“ im Dong Xuan Center schmeckt es wie in Vietnam. Das können auch Landsleute bestätigen. Wer einen Ausflug nach „Klein Hanoi“ an der Lichtenberger Herzbergstraße macht, sollte deshalb unbedingt auch das Restaurant gleich am Eingang der Halle 3 besuchen.

Pho, die ebenso traditionelle wie berühmte Bandnudelsuppe, wird hier in 18 Variationen zu Preisen von 6 bis 10 Euro serviert: zum Beispiel mit Rindsgulasch vietnamesischer Art, „gestückeltem Hühnerschenkel“ oder Tofu und Pak Choi. Auf der äußerst umfangreichen Karte finden sich außerdem Reisnudelgerichte, unter anderem mit Eisbein oder Schneckenfleisch, Glasnudeln als Suppe oder gebraten sowie Salate und zahlreiche Grillgerichte. Unverzichtbar ist dabei die Fischsauce, das „Salz Südostasiens“, verfeinert mit Zucker und Zitrone sowie Kohlrabi- und Karottenstücken. Als Getränk empfiehlt sich frischer Limettensaft und zum Abschluss ein „ca phe“, ein speziell zubereiteter Kaffee mit gezuckerter Kondensmilch. Das Land ist, nebenbei bemerkt, der nach Brasilien zweitgrößte Kaffeeproduzent der Welt.

Exotische Spezialitäten an langen Tischen

Und noch ein Hinweis in Sachen fremde Essgewohnheiten: Hundefleisch, das in Vietnam wie selbstverständlich auf den Grill kommt, darf in Deutschland zum Glück nicht serviert werden, wohl aber finden sich auf der Karte Hahnhoden oder knusprig gebackener Frosch (25 Euro). Ebenfalls vertreten und weitaus vertretbarer für deutsche Gaumen und Gemüter ist der traditionelle Feuertopf (ab 50 Euro), von dem gleich mehrere satt werden. Gegessen wird an langen Tischen in dem Speisesaal, der diesen Namen den Dimensionen nach auch verdient. Gerade wird dekoriert für eine Hochzeitsfeier am Abend, denn hier finden auch große Gesellschaften genügend Platz.

Nicht unbedingt gemütlich, aber authentisch ist auch die Einrichtung. Wer Vietnam kennt und die Atmosphäre eines landestypischen Restaurants wieder einmal erleben will, ist hier bestens aufgehoben. Und wer Lust bekommen hat, selbst vietnamesisch zu kochen, findet die Zutaten im Lebensmittelladen schräg gegenüber.