Kinder Kinder

Aufgeschnappt und aufgeschrieben

Montag, 18 Uhr, in einer Wohnung in Charlottenburg

Eine Zehnjährige und ihr Bruder sehen sich Bilder von Whitney Houston an. Das Mädchen fragt: "Wie alt war sie denn?" Der Siebenjährige: "Also, ich würde mal sagen, so - 50 vielleicht?" Die Mutter: "Findet ihr, sie sieht so alt aus?" Darauf erklärt die Ältere ihrem Bruder: "Weißt du, bei Erwachsenen musst du, wenn du das Alter raten sollst, immer zehn Jahre weniger sagen als du wirklich denkst. Sonst sind die traurig."

Dienstag, 19 Uhr, in einer Küche, Mitte

Der Junge, acht Jahre alt, kommt aufgeregt aus dem Kinderzimmer zu seiner Mutter in die Küche gelaufen. "Du hast mir doch erzählt, alle Menschen werden nach ihrem Tod zu Staub."

Mutter: "Ja, so ist es."

Junge: "Dann liegt unter meinem Bett eine Leiche!"

Donnerstag, 13 Uhr, in der Schwimmhalle, Neukölln

Am Beckenrand steht ein etwa fünfjähriger Junge und schaut einem kräftigen Mann beim Kraulen zu. Als dieser eine Verschnaufpause am Rand des Schwimmbeckens macht und den Jungen fragt: "Na, kannste auch schon schwimmen?", da antwortet der Junge in bestimmtem Ton: "Nein, ich kann nur ertrinken!"

Freitag, 15 Uhr, in einem Puppentheater, Wilmersdorf

Im Märchen "Der Kasper und die schöne Prinzessin" fragt die Prinzessin das junge Publikum: "Wisst Ihr, warum der König so reich ist?"

Die vierjährige Charlotte antwortet prompt in den Saal: "Weil er gearbeitet hat!"

Sonntag, 14 Uhr, in einer Küche, Steglitz

Nach einem üppigen Mittagessen, zu dem auch Verwandte eingeladen sind, bringt der Onkel einige Teller und Töpfe in die Küche. Als er am Kühlschrank vorbeikommt, zieht ihn seine einjährige Nichte Isabelle am Hosenbein und sagt laut und bestimmt: "Jookhaba!"

Die Mutter des Kindes kommt vorbei und übersetzt: "Das bedeutet: 'Lieber Onkel, ich möchte bitte ein Joghurt haben.'"

Haben auch Sie eine lustige oder denkwürdige Begebenheit mit Kindern erlebt? Dann schreiben Sie uns doch: familie@morgenpost.de