Kinder Kinder

Aufgeschnappt und aufgeschrieben

Sonntag, 12 Uhr, in einer Wohnung, Spandau

Der Fünfjährige kommt aufgeregt in die Tür herein: "Mama, wir müssen unbedingt noch eine Melone schnitzen! Morgen ist doch Halloween!"

Sonntag, 17 Uhr, vor einem Haus, Charlottenburg

"Süßes oder Saures!" fordert die verkleidete Kinderschar vor der Reihenhaustür. "Nee, nee so geht das nicht: Ihr seid einen Tag zu früh! Kommt morgen wieder und dann will ich auch noch ein Gedicht hören, ihr habt jetzt ja Zeit zum Üben!", kontert die Mutter und schließt wieder die Tür.

Montag, 6 Uhr, in einer Wohnung, Tempelhof

Die knapp vierjährige Tochter kuschelt mit Papa morgens im Bett und plappert: "Wenn ich bei der Oma schlafe, schnarcht sie immer ganz doll. Das macht mir aber nichts aus, ich will das nämlich auch lernen!"

Montag, 7 Uhr, in einer Küche, Charlottenburg

Die Mutter macht den Kühlschrank auf und findet eine Flasche, gefüllt mit einem hellroten Getränk: "Was ist das denn?" Die neunjährige Tochter erklärt: "Das ist unser Halloween-Trunk." Mutter, skeptisch: "Und was ist da drin?" Tochter: "Das ist eine Mischung aus Orangensaft und Rotbarschtee."

Mittwoch, 17 Uhr, in einer Umkleidekabine, Schöneberg

Die Tochter probiert verschiedene Hosen an. Keine scheint ihr so recht zu gefallen. Ihre kritische Haltung zeichnet sich in Falten auf ihrer Stirn ab.

Mutter: "Guck doch nicht so knitterig, sonst bekommst du später Falten."

Tochter, schaut ihre Mutter an: "Mama, hast du früher oft so geguckt?"

Mutter: "Ne, glaub ich nicht, wieso?"

Tochter: "Weil du doch heute so viele Falten hast."

Donnerstag, 15 Uhr, in einer Bücherei, Mitte

Die Neunjährige betrachtet einen Bildband über Picassos Schaffensphasen. Beim Kubismus angekommen meint sie: "Mama, die angeeckten Bilder gefallen mir gar nicht!"

Haben auch Sie eine lustige Begebenheit mit Ihren Kindern erlebt? Dann schreiben Sie uns doch einfach: familie@morgenpost.de