Info

Liebe im Netz

Motivation Singles schätzen an Flirtportalen, dass sie dort viele Menschen treffen, die das gleiche Ziel haben, nämlich eine glückliche Partnerschaft. Zudem mögen sie die zeitliche und örtliche Flexibilität bei der Kontaktaufnahme durch Smartphone und Laptop sowie die Chance, den Kontakt langsam und in Ruhe aufzubauen (Quelle: Umfrage der Online-Partneragentur Parship).

Angebot Vor zehn Jahren entstanden die ersten Flirtportale in Deutschland. Mittlerweile gibt es mehr als 1000 Anbieter. Auf Kontaktanzeigen-Seiten wie Friend Scout, Finya oder Dating Café suchen sich die Nutzer selbst ihre Kontakte aus, während Online-Partnervermittlungen wie Parship, E-Darling oder Elite Partner auf der Basis paarpsychologischer Fragebögen ihren Nutzern Vorschläge unterbreiten. Daneben gibt es zahlreiche Portale für spezielle Zielgruppen (Seitensprung-Agenturen, Szene, religiöse Singles usw.).

Kosten Die Flirtportale sind teilweise kostenfrei, teilweise kostenfrei für eine bestimmte Zeit / bestimmte Funktionen / für Frauen und teilweise kostenpflichtig (bis zu 30 Euro/Monat). Abonnements verringern die monatlichen Kosten.