Förderung

"Jugend hilft!": Wettbewerb zeichnet soziale Projekte aus

Kinder und Jugendliche, die sich sozial engagieren, können sich jetzt wieder für den "Jugend hilft!"-Wettbebwerb anmelden.

Bis zum 15. März können sich 6- bis 21-Jährige mit ihren Projekten bei der Initiative bewerben, bis Mitte Mai wählt eine Jury die besten acht Hilfsprojekte aus. Die Siegerteams werden bei einer großen Preisverleihung ausgezeichnet und können anschließend an dem viertägigen "Jugend hilft!"-Camp in Berlin teilnehmen, bei dem sie von Experten viele Tipps für ihre Projekte bekommen. Wie kreativ und engagiert sich Kinder und Jugendliche für Menschen in Not einsetzen, zeigen auch die diesjährigen Gewinnerprojekte: Das Entwicklungshilfeprojekt "Brasil09" beispielsweise unterstützt junge Brasilianer bei dem Aufbau einer Fruchtgenossenschaft. Im Sozialen Arbeitskreis in Stuttgart bieten Jugendliche Unterricht für Senioren an - von Denksport bis hin zu Handykursen. Und die Schüler einer Ganztagshauptschule aus Hagen organisieren jeden Mittwoch eine gemeinsame Sportstunde mit schwer- und mehrfachbehinderten Menschen.

Außerdem unterstützt "Jugend hilft!" das ganze Jahr über Hilfsprojekte mit bis zu 2500 Euro. Voraussetzung für eine Förderung ist vor allem das aktive soziale Engagement von Kindern und Jugendlichen. Die Beteiligung am Wettbewerb ist auch ohne Förderantrag möglich. Bewerbung und Informationen über die Förderkriterien unter www.jugendhilft.de