Mausklick

Die Online-Tipps der Woche

... für Kinder, die mehr übers Essen wissen wollen

jolinchen.de

Jolinchen ist ein kleiner Drachen, der Kinder über gesundes Leben und gesundes Essen aufklären will. Da wundert es nicht, dass hinter Jolinchen die AOK steht, die mit dieser Internetseite auch ihre jüngsten Mitglieder erreichen will. In Jolinchens Internet-Kochbuch gibt es Rezepte, die schon Kindern gelingen. Es gibt ein Ernährungsquiz, bei dem Kinder ihre eigenen Trink- und Essgewohnheiten prüfen können, und es gibt viele Informationen rund um die Ernährung. Daneben bietet die Seite auch viele Rätsel zu anderen Themen, Witze, Comics und Spielanregungen. In jedem Monat wird außerdem eine Frage des Monats veröffentlicht - und natürlich auch beantwortet. Wer also schon immer etwas Bestimmtes wissen wollte, kann seine Frage hier loswerden.

... für Eltern, die lieber andere kreativ sein lassen

dawanda.com

Schöne bunte Warenwelt: Stiftboxen, Rechen- und ABC-Ketten, Heftumschläge und Schultüten in jeglicher Form und Größe - selbst gebastelt und liebevoll gestaltet - gibt es auf dem Heimwerkerportal zu kaufen. Auf der Seite für "Products with love" kann man schöne Dinge für Kinder (und Erwachsene) ganz einfach online einkaufen. Für alles, was das ABC-Schützen-Herz begehrt, gibt es die Kategorie "Spielen & Lernen". Neben Spielzeug für Jungen und Mädchen werden dort Kinderbücher, Schulmaterial und Zuckertüten angeboten. Gefällt etwas, einfach Produkt ansehen, in den "Warenkorb" legen und Bestellung abschicken. Gut für Last-minute-Besteller: Geliefert wird, sobald die Zahlung eingegangen ist, am schnellsten geht das per Onlineüberweisung.

... für Großeltern, die kein Denglisch mögen

deutschesprachwelt.de

Rechtschreibreform, immer mehr englische Begriffe im alltäglichen Sprachgebrauch oder Politikerdeutsch - mit der deutschen Sprache wird viel experimentiert. Das gefällt nicht jedem, schon gar nicht den Machern von deutschesprachwelt.de. Die unabhängige Vereinigung bringt eine kostenlose Zeitschrift heraus, in der sie sich für die Bewahrung der deutschen Sprache einsetzen will. Finanziert wird das Projekt über Spenden. Ein Dorn im Auge ist den Sprachbewahrern zum Beispiel die Rechtschreibreform - sie habe zu Unverbindlichkeit und Chaos geführt und damit auch ein Stück weit zum Verfall der deutschen Sprache beigetragen. Auf der Internetseite werden Berichte rund um die deutsche Sprache veröffentlicht, Sprachsünder und Sprachwahrer vorgestellt sowie zehn sprachpolitische Forderungen in Kurz- und Langform aufgeführt.