Personal

Umfrage: Eltern wünschen sich mehr männliche Erzieher

Im Erzieher-Beruf dominieren nach wie vor Frauen. Eine Situation, die laut einer Online-Befragung im Auftrag des Apothekenmagazins "Baby und Familie" vielen Eltern von Kita-Kindern nicht gefällt.

Etwa drei Viertel (76,3 Prozent) der befragten Mütter und Väter von Krippen- oder Kindergartenkindern sind der Ansicht, dass der Männeranteil in den Betreuungseinrichtungen für Kinder deutlich erhöht werden sollte. Ihnen ist wichtig, dass in der frühkindlichen Erziehung Frauen und Männer gemeinsam arbeiten. Ansonsten scheint für viele der befragten Eltern wenig Grund zur Klage in Bezug auf das Betreuungspersonal. Sechs von zehn der Befragten (60,3 Prozent) sind "sehr zufrieden" mit dem herzlichen und liebevollen Umgang mit den Kleinen. Viele sind auch mit Ausbildung und Qualifikation der Personen zufrieden, denen sie ihre Kinder anvertrauen. Hier zeigt sich fast jeder Zweite "sehr zufrieden" (49 Prozent), 45 Prozent sind zumindest "eher zufrieden" und nur wenige (sechs Prozent) sind "eher/sehr unzufrieden". Die Befragung führte Panelbiz Berlin bei 300 Elternteilen durch, bei denen zumindest ein Kind tagsüber regelmäßig in einer Kinderkrippe oder einem Kindergarten betreut wird. BM