Gesundheit

Gewichtszunahme im Alter durch veränderte Essgewohnheiten

Catherine Deneuves aktueller Film "Das Schmuckstück" zeigt: Die 67-jährige Filmdiva hat offenbar keine Lust mehr auf Diäten, sondern fühlt sich auch etwas runder sehr wohl. Doch damit ist sie eine Ausnahme.

Auch ältere Frauen stehen häufig unter Druck, schlank zu sein, wie Experten bestätigen. "Sie kaufen beispielsweise bestimmte Pillen und meinen, das hilft beim Abnehmen", sagt Psychologin Barbara Ney, langjähriges Mitglied des Berufsverbands Deutscher Psychologinnen und Psychologen.

Laut einer Erhebung des Robert-Koch-Instituts in Berlin sind rund 44 Prozent der Männer und Frauen über 65 Jahren übergewichtig. Knapp ein Prozent ist untergewichtig. "Ungesunde Diäten oder bedenkliche Essstörungen sind nur bei einer sehr kleinen Gruppe zu beobachten. Im Alter ist es eher ein Problem, dass sich die Menschen nicht gesund ernähren", sagt Psychologin Ney. Das bestätigt auch Martin Haupt, Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für Gerontopsychiatrie und -psychotherapie in Wiehl. "Im Alter verändern sich der Geschmackssinn und das Durstempfinden, während Krankheiten und andere Probleme hinzukommen", sagt der Facharzt. Das führe zu einseitiger Ernährung.

Was sich im Laufe der Jahre allerdings spürbar verändert hat, ist laut Haupt das Körperbewusstsein: "Viele ältere Männer und Frauen achten mehr und bewusster auf eine ausgewogene Ernährung." Dazu habe Aufklärung beigetragen: "Die Menschen wissen, wie viel sie trinken müssen und in welchen Lebensmitteln zum Beispiel Vitamine und Kohlenhydrate enthalten sind. Sie essen weniger Fett, mehr Fisch und mehr Obst." Hinzu kommt, dass viele mehr auf Bewegung achten.

"Es gibt einige Ältere, die mit dem Eintritt ins Rentenalter zunehmen, zum Beispiel weil sie sich dann weniger bewegen" sagt Haupt. Mit einer Diät ein paar Pfund abzunehmen und das Gewicht dauerhaft zu halten, schafften aber vor allem Männer nicht. "Bei ihnen gibt es oft einen Jo-Jo-Effekt - auch im Alter", so Haupt. "Männer fallen eher in alte Essgewohnheiten zurück." Allerdings würden sich nicht so viele Männer eine Diät auferlegen. "Das machen eher Frauen."