Geldtipp

Bei Mietwagen auf die Kilometerbegrenzung achten

Viele Berliner mieten sich ein Auto, um mit den Kindern übers Wochenende ans Meer oder zu Verwandten zu reisen. Damit fahren sie nicht nur deutlich günstiger als mit dem Zug oder dem Flugzeug, sie sind auch flexibler.

Doch Vorsicht: Fast alle Mietwagenanbieter haben ihre Abrechnungsmodelle umgestellt und verlangen nun am Wochenende Extra-Gebühren für gefahrene Kilometer. Bei Sixt beispielsweise kostet ein Golf 85 Euro pro Tag. Aber seit einiger Zeit gibt es ihn am Wochenende nur noch mit Kilometerbegrenzung. Wer mehr als 300 Kilometer täglich fährt, wird für jeden Extra-Kilometer mit 21 Cent zur Kasse gebeten. Bei einer 500 Kilometer langen Tagestour an einem Sonnabend von Berlin an die Ostsee und zurück kommen 42 Euro zusammen, sodass der Mietpreis am Ende bei 128 Euro liegt. Auch Europcar hat am Wochenende die Kilometerzahl begrenzt, aber auf 600 pro Tag: Die Tour an die Ostsee könnte noch zum Listenpreis von 83,99 Euro gefahren werden. Völlig unbegrenzte Kilometer gibt es - nur noch wenige Tage - bei Avis, wo der Golf mit 99,56 Euro zu Buche schlägt, und Hertz, der 116 Euro verlangt.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.