Ernährung

Hilfe für Kochmuffel: Bio-Lieferservice jetzt auch für Berlin

Was wollen wir heute essen? Eine Frage, die vor allem berufstätige Eltern täglich quält. Oft landet dann ein schnelles Fertiggericht auf dem Teller.

Die Schwedin Lisa Rentrop hat nun die Lösung für alle Berliner Kochmuffel: Ihr Service "Kommt Essen" liefert einmal pro Woche die Zutaten für fünf Mahlzeiten à vier Personen direkt vor die Wohnungstür. "Unser Angebot richtet sich an gesundheitsbewusste Familien, denen eine ausgewogene Ernährung trotz Stress und Zeitmangel wichtig ist", sagt Rentrop. Die Produkte seien mit Blick auf Nachhaltigkeit ausgewählt: saisonal-regional, umwelt- und klimabewusst. Ein Drittel bis die Hälfte der Zutaten würde zudem aus biologischem Anbau stammen. Der Lieferung sind stets Rezepte zum Nachkochen beigelegt. "Unsere Rezepte sind so einfach, dass selbst unerfahrene Köche damit klarkommen", sagt Rentrop.

Pro Woche wechseln sich täglich Gemüse, Fisch, Geflügel und Fleisch ab. Die Idee zu "Kommt Essen" stammt aus Schweden. 2007 gründete dort die dreifache Mutter Kicki Theander die Middagsfrid AB. Sie beliefert mittlerweile jede Woche mehr als 6000 Familien in Stockholm und Südschweden. Die gelernte Umweltchemikerin Lisa Rentrop möchte mit ihrem Unternehmen die Essenskultur in Deutschland verändern: "Die Deutschen sind sehr sparsam, wenn es um ihr Essen geht. Dabei ist eine ausgewogene Ernährung sehr wichtig, und dafür lohnt es sich auch, ein wenig Geld auszugeben."

Nach Hamburg und München gibt es den Lieferservice nun auch in Berlin: Auf www.kommtessen.de können Sie prüfen, ob die eigene Adresse im Liefergebiet liegt. Die Lieferfrequenz ist variabel - ob jede Woche oder alle zwei Wochen. Eine Wochenlieferung kostet 78 Euro, das Probeangebot gibt es unverbindlich für 49 Euro.