Die sechs wichtigsten Schultypen:

Die staatliche Europaschule

"Mehrzweckraum" steht auf dem weißen DIN-A4-Papier im Erdgeschoss der Märkischen Grundschule und darunter: "Salle polyvalente". In ebenso großer Schrift, schließlich sind Deutsch und Französisch an der Europaschule im Märkischen Viertel gleichberechtigt.

"Französisch ist bei uns keine Fremd-, sondern Partnersprache", betont die stellvertretende Schulleiterin Brigitte Bach. Der Unterricht an der gebundenen Ganztagsschule (8-16 Uhr) ist - wie an allen 18 staatlichen Europaschulen in Berlin - vom ersten Tag an zweisprachig: Der Sachunterricht findet hier immer auf Französisch statt, Mathe auf Deutsch. Die Deutsch-Muttersprachler lernen zuerst auf Deutsch lesen und schreiben, die Französisch-Muttersprachler auf Französisch. Vor der Aufnahme in eine Europaschule müssen die Kinder in einem Sprachtest zeigen, dass sie einfache Anweisungen und Erklärungen in der jeweiligen Partnersprache verstehen.