Geldtipp

Der Familientank lässt sich sonntags am günstigsten füllen

Viele Autofahrer sind wütend, seit einigen Wochen sind die Spritpreise wieder einmal auf Rekordjagd. Besonders betroffen von den hohen Kosten sind neben Berufspendlern große Familien.

Häufig ist das Auto die einzige logische Wahl, um von A nach B zu kommen. Wohin sonst mit Kind, Kinderwagen, Spielzeug und Verpflegung?

Doch clevere Familien können ihre Spritkosten mit einem kleinen Trick nachhaltig senken. Wer sagt denn, dass man immer an Wochentagen tanken muss? Denn laut einer Untersuchung des Internetportals Clever-tanken.de sind Kraftstoffpreise an deutschen Tankstellen sonntags oft am niedrigsten. Im Durchschnitt der teuerste Tag ist hingegen der Freitag. Der Unterschied zwischen beiden Tagen beträgt durchschnittlich 3,9 Cent pro Liter Diesel und 3,6 Cent bei Benzin. Grundlage der Untersuchung sind die Kraftstoffpreise von Tankstellen in ganz Deutschland, die auf der Internetseite gesammelt werden.

Um dann auch tatsächlich die günstigste Tankstelle des jeweiligen Sonntags zu erwischen, lohnt sich vorher ein Besuch von Preisvergleichsseiten wie Clever-Tanken.de , Freisprit.de oder Kfz-Auskunft.de .