Bauarbeiten bei Tesla

Elon Musk zeigt Drohnen-Video der Tesla-Fabrik in Grünheide

| Lesedauer: 2 Minuten
Ein Screenshot aus dem Drohnen-Video, das Elon Musk bei Twitter veröffentlichte.

Ein Screenshot aus dem Drohnen-Video, das Elon Musk bei Twitter veröffentlichte.

Foto: twitter.com/elonmusk

Tesla-Chef Elon Musk hat am Dienstag ein Drohnen-Video veröffentlicht. Es zeigt den Baufortschritt seiner Fabrik in Grünheide.

Berlin/Grünheide. Tesla-Chef Elon Musk hat am Dienstag ein Drohnen-Video veröffentlicht, das den Baufortschritt der sogenannten Giga Factory bei Grünheide zeigt. Die Drohe schwebt einmal um den gesamten Komplex. Da auf dem Dach und auf dem Areal Schnee liegt, scheint es sich um ein aktuelles Video zu handeln.

Musk schrieb dazu bei Twitter: "Giga Berlin progress" - und in einem weiteren Kommentar: "It will be filled with graffiti art" (etwa: "Die Fabrik wird mit Graffiti-Kunst gefüllt"). Innerhalb kürzester Zeit wurde der knapp eine Minute lange Clip über 3,6 Millionen Mal angeschaut (Stand Dienstagmittag).

Tesla und Elon Musk - lesen Sie auch:

Tesla will in Grünheide im Juli mit der Produktion starten

Der Elektroautohersteller Tesla will im Juli in Grünheide mit der Produktion beginnen. Das Unternehmen hatte die Errichtungskosten mit knapp 1,1 Milliarden Euro veranschlagt. Elon Musk sagte dem „Business Insider“ allerdings im Dezember: „Leider werden wir das Budget überschreiten.“ In einer ersten Phase sind 12.000 Beschäftigte und bis zu 500.000 Fahrzeuge pro Jahr geplant. Naturschützer und Anwohner befürchten mit der Fabrik negative Konsequenzen für die Umwelt. Sie halten den Wasserverbrauch für zu hoch und sehen geschützte Tiere in Gefahr.

Musk will das Werk bei Berlin auch zur weltgrößten Batteriefabrik machen. In der Fabrik soll nach Angaben aus Branchenkreisen ein neuer Zelltyp produziert werden, der sechsmal mehr Leistung hat. Geplant sei die Herstellung von Trockenelektroden, die mit deutlich weniger Flächenverbrauch und Energieaufwand auskämen. Die Fabrik soll auf dem Tesla-Areal in direkter Nähe zur Autofabrik entstehen. Der Baubeginn für die Batteriefabrik ist bisher offen - die Vorbereitungen laufen.

Laut „Business Insider“ kann Tesla beim Bau der Batteriefabrik mit einem einstelligen Milliardenbetrag an öffentlicher Förderung rechnen.

( BM/dpa )