Unterhaltung

Filmpark Babelsberg ist im Westernfieber

Der Filmpark in Potsdam eröffnet am 13. April die Saison mit einer Show aus dem Wilden Westen: „Tierisch verdreht“.

"Tierisch verdreht": Die Persiflage auf den Wilden Westen verbindet tierischen Spaß mit Klamauk und Action.

"Tierisch verdreht": Die Persiflage auf den Wilden Westen verbindet tierischen Spaß mit Klamauk und Action.

Foto: Nestor Bachmann / ZB

Potsdam. Feuer frei: Am 13. April startet der Filmpark Babelsberg mit der neuen Westernshow „Tierisch verdreht“ in die Saison 2019. Entwickelt wurde sie von Stuntman und Schauspieler René Schobeß, der auch in der Westernstadt „Eldorado“ in Templin auf der Bühne steht.

Im Zentrum der Show, die von „Defa-Chefindianer“ Gojko Mitic eröffnet wird, stehen ein Sheriff, ein Cowboy auf der Flucht und eine Lady. Auch Ponys, Hunde, Ziegen, Hühner und Tauben, die an der Filmtierschule Harsch in Brandenburg trainiert wurden, haben ihren großen Auftritt.

Die Planung und den Entwurf der Kulisse hat der Architekt Jörg Winter vom Potsdamer Büro BauArt übernommen. Jörg Winter hat bereits den Fröbelkindergarten in Potsdam entworfen, der 2010 eröffnet wurde und sich an die Beschäftigten des Filmpark Babelsberg und ihre Kinder richtet. Die Show-Kulisse verfügt über eine überdachte Tribüne und bietet bis zu 500 Zuschauern Platz.

Mit einer Güterlore durch Canyons rauschen

Insgesamt wurden 20 Tonnen Bauholz und drei Tonnen Stahl verbaut, um ein ansprechendes Set aus Saloon, Sheriff-Büro, Scheune, Farm und Gefängnis zu schaffen. Die 30-minütige Show läuft einmal täglich live. Dazu passend gibt es ein 4D-Kino, in dem die Besucher auf beweglichen Kinositzen aus der Perspektive einer Güterlore durch Canyons und Goldminen rauschen können. Zur Abrundung des Western-Schwerpunkts präsentiert der Park das neue „Westerngrill“- Restaurant „Hudson Bay“.

Auch sonst ist der Event-Kalender des Filmparks Babelsberg wieder gut gefüllt mit neuen Attraktionen und alt vertrauten Veranstaltungen. Zum Beispiel dem „märchenhaften Kinderfest“ am 15. und 16. Juli oder den Autogrammstunden mit Schauspielern aus der ebenfalls in Babelsberg produzierten TV-Soap „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“. Sie finden jeden letzten Sonntag im Monat statt.

Osterfest und Sandmännchen-Geburtstag

Wer nicht so lange warten will – gleich im April gibt es zwei Veranstaltungen: Zunächst wird das Osterfest am 21. und 22. April auch im Filmpark gebührend gefeiert. Mehr als 30 kostümierte Darsteller, darunter Babelsbär, Osterhase, Hahn oder Henne, laden zum Ostereiersuchen. Am 30. April geht es in der Walpurgisnacht auf Hexenjagd. Rund um das Hexenhaus, in der Mittelalterstadt, in Panama und im Restaurant „Prinz Eisenherz“ mit angrenzendem Burggarten erwacht die Welt der Fantasy-Filme. Auf dem Programm stehen Hexenbesen basteln, Blumenkränze binden, Hexenschabernack, Zauberwald, Ritterschlag-Zeremonie und Trauung für eine Nacht. Zum 60. Geburtstag des Sandmännchens wird es am 25. und 26. August ein Fest mit prominenten Gratulanten geben.

Im gleichen Monat werden die Babelsberger Monstermacher wieder zum Casting in den Quatsch Comedy Club in Berlin laden, wo sich interessierte, angstfreie Monster-Darsteller für die Horrornächte im Oktober und November bewerben können. Die Saison endet am 31. Oktober.

Neue Familienkarte für den Sonntag

Allerdings nicht für die Eislauf-Fans. Auf die wartet nämlich ab 30. November ein ungewöhnliches Event: In der „Caligari Halle“, mit 1800 Quadratmetern zweitgrößte Eventlocation des Filmparks, wird dann nämlich vor den expressionistischen Fassaden nach Szenenbildern des Kinoklassikers „Das Kabinett des Dr. Caligari“ eine Eislaufbahn eröffnet.

Der Filmpark Babelsberg stellte zudem ein neues Ticket vor: Mit der Familienkarte für den Super-Familie-Sonntag können neuerdings zwei Erwachsene und bis zu drei Kinder bis 16 Jahre an den Sonntagen für 49 Euro den Filmpark besuchen. Die Saisonkarte für 2019 kostet 39 Euro pro Person und die Familiensaisonkarte 99 Euro. Tickets gibt es telefonisch unter der Nummer 0331/7212345 oder im Internet unter www.filmpark-babelsberg.de. Spezielle Tickets, unter anderem für Menschen mit Handicap, Schüler/Studenten und Gäste 60plus, können nur vor Ort gekauft werden. Dafür ist ein Nachweis erforderlich.