Feiertage

Unbekannte lassen Karpfen frei – 30.000 Euro Schaden

Einem Fischereibetrieb in Brandenburg sind mehrere Tausend Karpfen abhanden gekommen. Unbekannte hatten die Netze durchgeschnitten.

Ein Karpfenteich in Brandenburg. (Symbolbild)

Ein Karpfenteich in Brandenburg. (Symbolbild)

Foto: Patrick Pleul / dpa

Kurz vor den Feiertagen sind in Brandenburg Tausende Karpfen ihrem Schicksal als Festtags-Mahl entgangen. Wie die Polizei berichtet, haben Unbekannte die Netze eines Fischereibetriebes in Prenzlau zerschnitten und den Fischen so die Flucht ermöglicht.

Dem Betrieb ist ein Schaden von schätzungsweise 30.000 Euro entstanden. Die verschwundenen Karpfen hatten zusammen ein Gewicht von mehr als fünf Tonnen. (dpa/küp)