Granaten und Langwaffen

Polizei findet Waffensammlung bei Reichsbürger

Im brandenburgischen Neustadt/Dosse hat die Polizei bei einem Mann mehrere Granaten und Langwaffen entdeckt.

Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet.

Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet.

Foto: dpa

Neustadt/Dosse. Eine Verkehrskontrolle hat die Leidenschaft zur illegalen Sammlung von Waffen eines 40-Jährigen in Neustadt/Dosse (Ostprignitz-Ruppin) offenbart. Im Fahrzeug des Mannes, der sich nicht ausweisen wollte, wurden eine verrostete Stabhandgranate, der Zünder einer Artilleriegranate und Munitionsreste gefunden, wie die Polizeidirektion Nord am Sonntag mitteilte. Der als sogenannter Reichsbürger bekannte Mann gab an, sie mit einem Metalldetektor gefunden zu haben. In seiner Wohnung entdeckten am Freitag dann Beamte zwei schussfähige Langwaffen, ein Minensuchgerät russischer Produktion, zwei Panzergranaten ohne Sprengstoff und eine Handgranate. Da waffenrechtliche Genehmigungen fehlten, läuft nun ein Bußgeldverfahren gegen ihn.