Einser-Schüler

Abitur-Urkunden in Brandenburg schmückt ein „Ärzte“-Zitat

Auf einer offiziellen Urkunde erwartet man kluge Worte von Goethe oder Fontane, aber nicht unbedingt welche von einer Punkband.

"Die Ärzte" (l-r Farin Urlaub, Bela B. und Rod Gonzales) im August 2016 auf der Bühne des Open-Air-Musikfestivals  Rock gegen Rechts.

"Die Ärzte" (l-r Farin Urlaub, Bela B. und Rod Gonzales) im August 2016 auf der Bühne des Open-Air-Musikfestivals Rock gegen Rechts.

Foto: dpa Picture-Alliance / Axel Heimken / picture alliance / dpa

Potsdam.  In diesem Jahr werden 245 Abiturienten in Brandenburg für ihre Traumnote 1,0 mit einer Urkunde durch Bildungsministerin Britta Ernst (SPD) geehrt. Ganz oben steht auf hochwertigem Papier ein Zitat: „Es ist nicht deine Schuld, dass die Welt ist, wie sie ist. Es wäre nur deine Schuld, wenn sie so bleibt.“

Die klugen Worte sind allerdings nicht von einem klugen Dichter, wie zum Beispiel vom berühmtesten Heimatdichter Theodor Fontane. Oder dem größten aller deutschen Dichter: Johann Wolfgang von Goethe. Immerhin sind beide klassischer Abiturstoff. Nein. Das Zitat stammt von der Berliner Band Die Ärzte, die selbstverständlich nicht minder klug ist, sondern vielleicht nur ein anderes Ausdrucksmittel gefunden hat. Nämlich Punkmusik. Welch ein Kulturwandel. Die Berliner Band stand vor allem in den 80er-Jahren auf dem Index. Die damalige Bundesprüfstelle verbot, dass Ärzte-Songs wie „Geschwisterliebe“ öffentlich gespielt werden.

Nun ist die Band komplett rehabilitiert – zumindest im Brandenburger Bildungsbereich. Als die Ärzte-Songs massiv in der Kritik standen, war Potsdam übrigens noch DDR-Bezirkshauptstadt, das Land Brandenburg gab es noch gar nicht. Die Entscheidung contra Fontane und pro Ärzte fiel nicht durch Bildungsministerin Ernst – die Ehefrau von Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD). Ihr Vorgänger, der ehemalige Bildungsminister Günter Baaske (SPD, entschied sich für das Zitat aus dem Song „Deine Schuld“.

Baaske managte einst die DDR-Rockband „Keimzeit“.

Mehr zum Thema:

Die Ärzte geben Kurz-Comeback beim Beatsteaks-Konzert

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.