Unfälle

Autoreifen platzt auf A9: Beifahrer stirbt bei Unfall

Das Auto kam am Samstag zwischen Klein Marzehns und Niemegk in Fahrtrichtung Berlin rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum.

Symbolbild

Symbolbild

Foto: CDU Wirtschaftsrat

Niemegk. Bei einem Unfall auf der Autobahn 9 in Brandenburg wegen eines geplatzten Autoreifens ist der Beifahrer des Wagens gestorben.

Das Auto kam am Samstag zwischen Klein Marzehns und Niemegk (Potsdam-Mittelmark) in Fahrtrichtung Berlin rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum, wie das Lagezentrum des Polizeipräsidiums am Sonntag in Potsdam mitteilte.

Der 37 Jahre alte Beifahrer wurde im Fahrzeug eingeklemmt und starb noch an der Unfallstelle. Der 36 Jahre alte Autofahrer wurde schwer verletzt in eine Klinik gebracht.

Mehr zum Thema:

Fünf Verletzte bei Unfall mit Reisebus auf Autobahn 10

In Unfallstelle gekracht - ein Toter auf der A9

Bierlaster verunglückt, A10 bei Nauen wird zum Scherbensee

Fünf Unfalltote an einem Tag: Wenn Lkw zur Gefahr werden

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.