Oberhavel

Benzin in Kanal gekippt - Straße und Tankstelle evakuiert

Ein Mann kippt 60 Liter Benzin in die Kanalisation - dort bildet sich ein explosives Gemisch. Grund: Er hatte falsch getankt.

Foto: Friso Gentsch / dpa

Eine Straße und eine Tankstelle sind in Birkenwerder (Oberhavel) evakuiert worden, weil ein Autofahrer falsch getanktes Benzin in eine Regenwasserleitung geschüttet hat. Messungen der Feuerwehr ergaben am Sonntag, dass sich ein explosives Gas-Luft-Gemisch in der Kanalisation gebildet hatte, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Der 24-Jährige hatte irrtümlich Benzin statt Diesel getankt und danach etwa 60 Liter Sprit über die Regenwasserleitung entsorgt. Gegen den Mann läuft nun ein Strafverfahren wegen unerlaubten Umgangs mit Abfällen. Die Evakuierung war den Angaben zufolge nach fast sechs Stunden beendet.