Brandenburg

52-Jähriger mit 4,29 Promille auf Berliner Ring gestoppt

Mit unglaublichen 4,29 Promille war ein Autofahrer auf der A10 am Dreieck Werder unterwegs.

Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet.

Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet.

Foto: dpa

Einen volltrunkenen Autofahrer hat die Polizei auf der Autobahn 10 gestoppt. Andere Autofahrer hätten die Polizei in der Nacht zum Montag alarmiert, weil das Fahrzeug des Mannes im Dreieck Werder (Potsdam-Mittelmark) sehr langsam und in Schlangenlinien fuhr, berichtete die Polizei.

Eine Streife konnte den Mann an der Abfahrt Ferch stoppen. In dem Auto lagen mehrere leere Bierflaschen. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem 52-Jährigen einen Wert von 4,29 Promille. Daraufhin beschlagnahmten die Beamten das Fahrzeug und den Führerschein des Mannes.


Zur Startseite
© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.