Brandenburg

Sexuelle Belästigung: Anonyme Anzeige gegen AfD-Vize Kalbitz

Der stellvertretende Vorsitzende der AfD-Fraktion im Landtag Brandenburg, Andreas Kalbitz

Der stellvertretende Vorsitzende der AfD-Fraktion im Landtag Brandenburg, Andreas Kalbitz

Foto: Ralf Hirschberger / dpa

Gegen Brandenburgs AfD-Vize Andreas Kalbitz liegt eine anonyme Anzeige vor. Er soll sich jungen Partygästen sexuell genähert haben.

Wie die „BZ“ berichtet, prüft die Staatsanwaltschaft Potsdam Ermittlungen gegen Andreas Gaulands Stellvertreter Andreas Kalbitz. Der AfD-Vizechef soll sich auf einer Party des AfD-Nachwuchses „Junge Alternative“ im August 2015 „teilweise noch minderjährigen Jugendlichen sexuell genähert...“ haben, wie es in einem Schreiben heißt, das der Strafanzeige beiliegt. Die Strafanzeige sei anonym erstattet worden, bestätigte die Staatsanwaltschaft.

Kalbitz wies die Vorwürfe gegenüber der Zeitung als haltlos zurück. Er kenne das Schreiben. Mehrere Teilnehmer der JA-Party hätten eidesstattlich versichert, dass es keine strafbaren sexuellen Handlungen gegeben habe. Er habe außerdem Strafantrag wegen Verleumdung gegen unbekannt gestellt.

( BM )