Brandenburg

Kleintransporter ausgebrannt: A11 für zwei Stunden gesperrt

Die Feuerwehr konnte die Flammen nicht rechtzeitig löschen. Laut Polizei gab es bei dem Unglück keine Verletzten.

Es kam zu Verkehrsbehinderungen

Es kam zu Verkehrsbehinderungen

Foto: dpa

Auf der Autobahn 11 (Berlin-Stettin) ist am Donnerstagmorgen ein Kleintransporter in Flammen aufgegangen und ausgebrannt. Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten ein Ausbrennen des Fahrzeugs nicht verhindern. Das teilte die Polizei mit.

Die Insassen blieben unverletzt. Die Autobahn musste in Richtung Norden zwei Stunden gesperrt werden. In der Folge kam es zu nicht unerheblichen Verkehrsbehinderungen. Angaben zur Höhe des Schadens machte die Polizei nicht.