Brandenburg

Nachbarn retten Mann aus brennendem Haus

Mit einer Leiter retteten zwei Männer in Blankenfelde-Mahlow ihren Nachbarn aus dem Obergeschoss eines brennenden Einfamilienhauses.

Der Bewohner erlitt eine Rauchvergiftung

Der Bewohner erlitt eine Rauchvergiftung

Foto: Marcel Kusch / dpa

In der Nacht zu Montag wurde ein 56-jähriger Mann von seinen Nachbarn in Blankenfelde-Mahlow (Teltow-Fläming) aus seinem brennenden Haus gerettet. Der Brand war im Erdgeschoss des Einfamilienhauses ausgebrochen.

Ein Nachbar habe dies bemerkt und zunächst die Feuerwehr alarmiert, berichtete die Polizei. Anschließend holte er gemeinsam mit einem weiteren Nachbarn den 56-jährigen Bewohner mit einer Leiter aus dem Obergeschoss des Hauses. Der 56-Jährige kam mit einer leichten Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus.

Die Feuerwehr konnte den Brand löschen. Nun ermittelt die Kriminalpolizei wegen fahrlässiger Brandstiftung. Eine mögliche Ursache für das Feuer nannte die Polizei nicht.