Westlicher Eisenbahnring

Kabeldiebe legen Regionalverkehr lahm

Kabeldiebstahl in der Nacht hat zum Ausfall eines elektronischen Stellwerks auf dem westlichen Berliner Eisenbahnring geführt.

Kabeldiebe haben den Regionalverkehr auf dem westlichen Berliner Eisenbahnring zwischen Wustermark und Potsdam-Park Sanssouci lahmgelegt. Die Strecke sei wegen der Reparaturarbeiten den ganzen Tag gesperrt, teilte die Deutsche Bahn mit.

Die Diebstähle in der Nacht zu Donnerstag hätten zum Ausfall eines elektronischen Stellwerks geführt. Die Regionalbahnlinien RB 20, RB 21, RB 22 und RB 23 werden daher umgeleitet und zum Teil durch Busse ersetzt. Auf manchen Abschnitten müssen die Fahrgäste auf die Berliner S-Bahn umsteigen. Die Bundespolizei hat die Fahndung nach den Tätern aufgenommen.