Brandenburger

Tochter stoppt Loriot-Skulptur vor Hotel

Vor der Herberge in Pritzwalk sollte eine 2,30 Meter hohe Skulptur des verstorbenen Humoristen aufgestellt werden. Doch daraus wird nichts.

Künstler Udo Jahn van Ziörjen poliert in Ziesar (Brandenburg) den Kopf des Loriot-Denkmals. Die geplante Aufstellung einer Skulptur des Humoristen Loriot (1923-2011) vor einem Hotel in Pritzwalk (Prignitz) ist geplatzt

Künstler Udo Jahn van Ziörjen poliert in Ziesar (Brandenburg) den Kopf des Loriot-Denkmals. Die geplante Aufstellung einer Skulptur des Humoristen Loriot (1923-2011) vor einem Hotel in Pritzwalk (Prignitz) ist geplatzt

Foto: Bernd Settnik / dpa

Die geplante Aufstellung einer Skulptur des Humoristen Loriot (1923-2011) vor einem Hotel in Brandenburg ist geplatzt. Tochter Susanne von Bülow habe als Nachlassverwalterin über Anwälte Einspruch eingelegt, bestätigte der Geschäftsführer des Hotels in Pritzwalk, Gerhard Plack, am Donnerstag.

„Mir wurden rechtliche Schritte in Aussicht gestellt und dem möchte ich mich nicht aussetzen“, sagte Plack. Daher werde die 2,30 Meter hohe Skulptur des Künstlers Udo Jahn von Ziörjen nicht vor dem Hotel aufgestellt. „Ich werde die Plastik aber wie vertraglich vereinbart kaufen und eine andere Lösung finden.“ In seinem Haus gebe es bereits drei andere Werke des Künstlers, der als Autodidakt in Brandenburg/Havel arbeitet.

Der 66-Jährige hatte die Skulptur ursprünglich für einen Wettbewerb des Brandenburger Kulturvereins gefertigt. Den gewann dann allerdings die Berliner Künstlerin Clara Walter mit ihrem an Loriot angelehnten „Waldmopszentrum“.