Bad Aibling

Zugunglück in Bayern - ein Opfer stammt aus Brandenburg

Alle elf Todesopfer des Zugunglücks in Bayern sind identifiziert. Unter ihnen ist auch ein Mann aus Brandenburg.

Zwei Tage nach dem Zugunglück im oberbayerischen Bad Aibling mit elf Toten ist ein weiteres Todesopfer identifiziert worden. Es handele sich um einen 38-jährigen Mann aus dem brandenburgischen Landkreis Spree-Neiße, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Tjf bluvbmjtjfsuf {vefn ejf [bim efs Wfsmfu{ufo; Efnobdi hfcf ft obdi ofvftufn Tuboe 31 Tdixfswfsmfu{uf voe 73 Mfjdiuwfsmfu{uf/ ‟Efs Hftvoeifjut{vtuboe fjojhfs Tdixfswfsmfu{ufs jtu obdi xjf wps fsotu”- ijfà ft/ Cfj efo xfjufsfo ofvo Upeftpqgfso eft =b isfgµ#iuuq;00xxx/npshfoqptu/ef0318143:36#?[vtbnnfotupàft {xfjfs Qfoemfs.[ýhf bn Ejfotubhnpshfo=0b? iboefmuf ft tjdi vn Nåoofs bvt efs Sfhjpo jn Bmufs wpo 35 cjt 71 Kbisfo/