Neuer Standort

Modekonzern Clinton eröffnet Europazentrale in Hoppegarten

Der Berliner Modekonzern Clinton Group seine Europazentrale in Hoppegarten eröffnet. Rund 100 neue Jobs sollen dort entstehen.

Das Modeunternehmen Clinton investierte 57 Millionen Euro in den Büro- und Logistikstandort

Das Modeunternehmen Clinton investierte 57 Millionen Euro in den Büro- und Logistikstandort

Foto: Bernd Settnik / dpa

Hoppegarten. Der Berliner Modekonzern Clinton Group hat am Freitag seine Europazentrale in Hoppegarten (Märkisch-Oderland) eröffnet. Das wurde mit einer Party gefeiert, die am Wochenende mit einem Musikprogramm und Rabattaktionen weitergeht. Der Gebäudekomplex am neuen Standort hat 50 000 Quadratmeter Geschossfläche, wie das Unternehmen mitteilte.

Dort sind jetzt die Bereiche Design, nationaler und internationaler Vertrieb, Marketing sowie Lager und Logistik konzentriert. Außerdem gibt es ein 800 Quadratmeter großes Ladengeschäft.

Rund 100 zusätzliche Arbeitsplätze sollen am Standort entstehen. Clinton hat nach eigenen Angaben 57 Millionen Euro investiert. Das Land Brandenburg fördere das Vorhaben mit etwa 16 Millionen Euro. Clinton wurde 1992 in Berlin von den Brüdern Hans-Peter und Jürgen Finkbeiner gegründet. Die Clinton Großhandels-GmbH führt die Modemarken Camp David und Jay-Pi für Männer und Soccx für Frauen. Bundesweit hat die Clinton Group 1700 Mitarbeiter.