Brieselang

Zalando will Standort in Brandenburg ausbauen

Foto: Zalando

Der Online-Versandhandel Zalando hat seit der Eröffnung des neuen Logistikzentrums in Brieselang 900 Arbeitsplätze geschaffen.

Der Internet-Versandhändler Zalando will seinen Standort im brandenburgischen Brieselang (Havelland) ausbauen und weitere Arbeitsplätze schaffen. Die Kapazität solle um 25 Prozent erhöht werden, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Mehr als eine Million Artikel – Schuhe, Textilien und Accessoires - werden derzeit täglich von Brieseland aus versendet. Künftig sollen von dort aus auch Pakete nach Polen und Skandinavien gehen. Bis Ende Juli will Zalando rund 100 weitere Mitarbeiter einstellen, so eine Sprecherin. Auch drei Auszubildende sollen dabei sein. Erstmalig werde eine Lehre zum Fachlageristen angeboten.

Zalando ist seit einem Jahr an dem Standort vertreten. Seitdem wurden laut Unternehmen mehr als 900 Arbeitsplätze geschaffen. 500 von ihnen seien ehemalige Hartz-IV-Empfänger, die nun einen festen Arbeitsplatz hätten, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Laut Arbeitsminister Günter Baaske (SPD) ist der Versandhändler zu einem wichtigen Arbeitgeber in der Region geworden. Zalando wurde 2008 gegründet und hat seinen Sitz in Berlin.

( dpa/dapd/nbo )