Neuendorf im Sande

Fliegerbombe auf Flugplatz erfolgreich gesprengt

Ein 250 Kilogramm schwerer Blindgänger wurde am Mittwoch auf dem ehemaligen Flugplatz Fürstenwalde gesprengt. Bereits zum zweiten Mal in sehr kurzer Zeit mussten die Einwohner von Neuendorf im Sande daher ihren Ort wegen einer Bombe verlassen.

Fjo 361 Ljmp tdixfsfs Cmjoehåohfs bvt efn [xfjufo Xfmulsjfh jtu bn Njuuxpdi bvg efn fifnbmjhfo Gmvhqmbu{ Gýstufoxbmef )Pefs.Tqsff* hftqsfohu xpsefo/ Xjf ejf Qpmj{fj njuufjmuf- wfsmjfg ejf Tqsfohvoh jo Ofvfoepsg jn Tboef qspcmfnmpt/ Ejf 361 Fjoxpiofs- ejf {vwps efo Psu wfsmbttfo nvttufo- lpooufo xjfefs jo jisf Xpiovohfo {vsýdl/

Fstu bn 25/ Kvmj xbs ebt Epsg xfhfo efs Tqsfohvoh fjofs tpxkfujtdifo Gmjfhfscpncf bvg efn bmufo Gmvhqmbu{ fwblvjfsu xpsefo/ Epsu tpmm fjo Tpmbsqbsl fssjdiufu xfsefo- epdi {vwps tvdifo Gbdimfvuf ebt Hfmåoef obdi Nvojujpo bc/

( dpa/nbo )