Auszeichnung

Verdienstorden für Günter Paprotka

Seine langjährigen Verdienste wurden im Rathaussaal durch den Bezirksbürgermeister Oliver Igel gewürdigt.

Rathaus Köpenick (Archivbild)

Rathaus Köpenick (Archivbild)

Foto: Picture Alliance

Berlin. Feierlich war es: Im Rathaussaal des Rathauses Köpenick wurde am Montag Günter Paprotka für sein langjähriges Engagement für die Belange behinderter Menschen mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Bezirksbürgermeister Oliver Igel überreichte ihm die Auszeichnung - stellvertretend für den Bundespräsidenten.

Seit vielen Jahren ist Günter Paprotka beim Blinden- und Sehbehindertenverein Berlin aktiv, dort ist er auch Sprecher für die Bezirksgruppe Treptow-Köpenick. In den 90er-Jahren hat er dazu beigetragen, dass eine Arbeitsgruppe für diesen Bereich in Köpenick gegründet wurde. Damit konnten die Belange blinder und sehbehinderter Menschen im Bezirkes eingebracht werden. Der Behindertenbeirat ist heute Anlaufstelle für mehr als 43.000 Bürgern im Bezirk.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.