Treptow-Köpenick

Abriss der Allende-Brücke: Spree wird erneut gesperrt

Ein zweites Segment der alten Salvador-Allende-Brücke wird ab kommenden Donnerstag abgerissen. Dafür wird die Spree erneut gesperrt.

Die Allende-Brücke in Köpenick.

Die Allende-Brücke in Köpenick.

Foto: Maurizio Gambarini / FUNKE Foto Services

Berlin. Ein zweites Segment der alten Salvador-Allende-Brücke wird ab kommenden Donnerstag abgerissen. Das teilte die Senatsverkehrsverwaltung am Dienstag mit. Das etwa 600 Tonnen schwere Brückenteil aus Spannbeton werde, wie bereits das erste Segment, mit Seilsägen abgetrennt, auf die bereitstehenden Pontons abgelassen und anschließend mit Abbruchbaggern zerkleinert, heißt es in der MItteilung.

Wegen der Abbrucharbeiten wird die Spree von Mittwoch, 2. Dezember, 7 Uhr, bis Montag, 7. Dezember, 12 Uhr, im Bereich der Salvador-Allende-Brücke voll gesperrt werden. Ab dem 8. Dezember werden dann die in die Wasserstraße hineinragenden Segmente sowie das Restbauwerk auf dem Mittelpfeiler zurückgebaut. Hierfür muss die Spree erneut von Dienstag, 8. Dezember, 12 Uhr, bis Montag, 21. Dezember 2020, 12 Uhr, voll gesperrt werden.

Salvador-Allende-Brücke in Berlin - lesen Sie auch: