Veranstaltungen

Sanierungspläne des Kulturzentrums Alte Schule

Zum Tag der Städtebauförderung erklären die Architekten die Umbaumaßnahmen des historischen Gebäudes

Das historische Gebäude Alte Schule in Adlershof muss saniert werden.

Das historische Gebäude Alte Schule in Adlershof muss saniert werden.

Foto: Stattbau / Alte Schule

Berlin.  Am 11. Mai wird in Deutschland der Tag der Städtebauförderung gefeiert. Berlin ist mit 52 Veranstaltungen in den Bezirken dabei. Treptow-Köpenick nimmt mit zwei Events teil. Beim Familientag im Kosmosviertel wird das neue Waslala-Hauptgebäude des Abenteuerspielplatzes vorgestellt.

Zentraler Termin ist das Kulturzentrum Alte Schule, Herzstück des historischen Adlershofer Ortskerns. Von 14 Uhr bis 17 Uhr öffnet es seine Türen. Im nächsten Jahr soll es modernisiert und umgebaut werden. In dem Gebäude befinden sich die kommunale Galerie, die Stefan-Heym-Bibliothek, der Kiezclub, die Heimatstube und die Artothek. Das Architektenteam Numrich Albrecht Klumpp wird die Maßnahmen um 14.15 Uhr vorstellen. Fragen dürfen auch gestellt werden. Was wünschen sich die Besucher von ihrer Alten Schule?

Es soll mehr Raum geben für mehr Angebote

Im Vorfeld hatte das Bezirksamt sechs Planungsbüros aufgefordert, sich zu bewerben. Wer sich die Pläne anschaut, sieht, dass das Gebäude darauf sehr hell und großzügig wirkt. Es soll mehr Raum geben für mehr Angebot. Das Problem ist, dass das denkmalgeschützte Haus nicht beliebig bespielbar ist. Die Architekten setzen nun auf Multifunktionalität. Rainer Hölmer, der Bezirksstadtrat für Bauen und Stadtentwicklung wird auch dabei sein.

Rundgänge durch Haus werden angeboten

Wer mag, kann sich bei zwei Rundgängen durch das Schulgebäude anschließen. Dabei werden die unterschiedlichen Einrichtungen kurz vorgestellt. In der Galerie gibt es die Schau „Karawane ins Abendland“ zu sehen. Im Workshop um 16 Uhr wird es darum gehen, welche Angebote sich Jugendliche künftig in der Alten Schule wünschen.

Saxophonist Stephan-Max Wirth wird für die musikalische Begleitung sorgen. Die Küchengeister indes laden ihre Besucher zu Kaffee und Kuchen im garten ein.