Unternehmen

Auszug aus Treptowers: Allianz zieht nun nach Adlershof

2500 Mitarbeiter beziehen bis zum 17. Mai die neue Berliner Unternehmenszentrale in Adlershof - Miete für 15 Jahre.

Der neue Campus Adlershof - neues Domizil des Versicherungskonzerns Allianz 

Der neue Campus Adlershof - neues Domizil des Versicherungskonzerns Allianz 

Foto: Allianz AG

Berlin. Der Umzug der Allianz hat begonnen, am Mittwoch haben 160 Mitarbeiter ihre Büros am neuen Standort in Adlershof eingeweiht. 2500 Mitarbeiter werden laut Umzugsplan bis 17. Mai die weithin sichtbaren Treptowers verlassen haben. „Der Umzug an den Wissenschafts-, Wirtschafts- und Medienstandort Adlershof ist ein Zeichen für die Zukunft“, sagt Tobias Haasen, Standortleiter in Berlin. Zudem sei die Nähe zum neuen Flughafen ein wichtiger Punkt, wenn er eröffnet.

Digitale Arbeiten haben Anforderungen verändert

Vor 20 Jahren sei es eine bewusste Entscheidung gewesen, mit den Treptowers in den Osten zu ziehen. Nun sei es Zeit für eine Veränderung, da die Arbeitswelten in den Treptowers nicht mehr den aktuellen Anforderungen entsprächen und das Digitale die Arbeitsverläufe verändert habe.

Statt der geschlossenen Büros gibt es nun moderne Open-Spaces, wo flexibles Arbeiten möglich ist. Mobiles Arbeiten bietet das Unternehmen erstmals an, an maximal zwei Tagen die Woche kann zu Hause gearbeitet werden. „70 Prozent der Allianzer haben sich dafür angemeldet, es besteht hohe Nachfrage“, so Haasen.

Adlershof wächst rasant

Der Versicherungskonzern, für den die Bauherren Corpus Sireo sowie Fom Real Estate das Gebäude errichtet haben, hat den dreiteiligen Gebäudekomplex mit jeweils fünf Etagen für 15 Jahre gemietet. Durch zwei Fußgängerbrücken über die Merlitzstraße sind die Bürogebäude miteinander verbunden. 27.000 Quadratmeter umfasst das Gelände an der Rudower Chaussee, in unmittelbarer Nähe zur S-Bahn Adlershof. 60.000 Quadratmeter beträgt die Mietfläche. Es gibt 100 Fahrradstellplätze und E-Parkplätze.

Adlershof wächst rasant, viele Wohnungen sind entstanden, mittlerweile haben sich hier 1100 Unternehmen angesiedelt, 8000 Studenten beleben den neuen Ortsteil.