Naturschutz

Bezirk bekommt mehr Geld für Umweltbildung

Die Senatsverwaltung will einzelne Bezirke mit bis zu 80.000 Euro fördern. Eine Koordinierungsstelle soll eingerichtet werden.

Natur, Umwelt, Nachhaltigkeit - mit diesen Themen wird sich die Koordinierungsstelle beschäftigen. 

Natur, Umwelt, Nachhaltigkeit - mit diesen Themen wird sich die Koordinierungsstelle beschäftigen. 

Foto: dpa Picture-Alliance / Andreas Vitting / picture alliance / imageBROKER

Aus Liebe zur Natur: Zur Stärkung der bezirklichen Natur- und Umweltbildungsarbeit in Treptow-Köpenick ist geplant, eine Koordinierungsstelle einzurichten. Die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz wird dafür voraussichtlich den einzelnen Berliner Bezirken Haushaltsmittel von maximal 80.000 Euro zur Verfügung stellen.

Die Untere Naturschutzbehörde Treptow-Köpenick plant, diese Mittel als Zuwendung an eine geeignete Einrichtung im Bezirk weiterzureichen. Zur Findung eines geeigneten Trägers wurde ein Förderaufruf formuliert. Informationen unter: www.berlin.de/ba-treptow-koepenick/politik-und-verwaltung/aemter/umwelt-und-naturschutzamt/naturschutz.