Veranstaltungen

Zeichen Gegen Rassismus bei den "Internationalen Wochen"

Das Bezirksamt und das Zentrum für Demokratie in Schöneweide fordern zur Teilnahme bei den bundesweiten "Internationalen Wochen" auf.

Die "Internationalen Wochen gegen Rassismus" finden in diesem Jahr vom 11. und 24. März statt. 

Die "Internationalen Wochen gegen Rassismus" finden in diesem Jahr vom 11. und 24. März statt. 

Foto: imago stock&people / imago/IPON

Berlin. Auch in diesem Jahr ruft der Interkulturelle Rat in Deutschland gemeinsam mit zahlreichen bundesweiten Organisationen und Einrichtungen dazu auf, sich an den Internationalen Wochen gegen Rassismus zu beteiligen und damit ein Zeichen gegen Rassismus zu setzen. Unter dem Motto „100% Menschenwürde – Zusammen gegen Rassismus“ finden die Internationalen Wochen gegen Rassismus in diesem Jahr vom 11. und 24. März statt.

Die Entwicklungen der letzten Jahre, in denen fremdenfeindliche Übergriffe verstärkt zugenommen und rechtspopulistische Parteien in Europa immer mehr Aufwind bekommen, zeigen die Notwendigkeit, ein Zeichen gegen Rassismus und Diskriminierung zu setzen.
Daher fordert das Zentrum für Demokratie, mit Domizil am S-Bahnhof Schöneweide, sowie das Bezirksamt die Einwohner von Treptow-Köpenick auf, sich mit eigenen Ideen und Aktionen an den Internationalen Wochen gegen Rassismus zu beteiligen. Wer dabei sein möchte, meldet sich beim Zentrum für Demokratie.

© Berliner Morgenpost 2019 – Alle Rechte vorbehalten.