Adlershof

Bürger beschweren sich wegen geplanter Fällung von Eichen

In Adlershof sollen drei Eichen gefällt werden, Bürger beschwerten sich. Die BVV fordert nun den Erhalt der Bäume.

Blätter einer Eiche (Archivbild).

Blätter einer Eiche (Archivbild).

Foto: pa

Berlin. Am Büchnerweg 81 in Adlershof stehen drei mächtige Eichenbäume. An der Ecke zur Moissistraße soll gebaut werden, und weil da die drei Bäume im Weg stehen, sollen sie gefällt werden. Ein Antrag wurde gestellt. Einigen Bürgern gefiel das gar nicht.

Die BVV hat nun - auf Antrag der Grünen – das Bezirksamt aufgefordert, dass die Eichen nicht abgetragen werden. „Straßenbäume sind für das Stadtbild, aber auch aus ökologischer Sicht wichtig“, erklärte Claudia Schlaak, naturschutzpolitische Sprecherin der Bündnisgrünen. Sie hofft, dass „dieser Beschluss auch Signalwirkung für andere Bauvorhaben im Bezirk hat“.

Die Anzahl der Straßenbäume in Treptow-Köpenick sei in den letzten Jahren gesunken, Neubauprojekte erforderten die Fällung weiterer Bäume. Jacob Zellmer, ebenfalls Fraktionsvorsitzender, sieht vor allem den Klimaschutz: „Der letzte Sommer hat gezeigt, wie wichtig jeder einzelne Baum in unserer Stadt für ein gesundes Stadtklima ist.“

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.