Müllaktion

Beim Stand up Paddling: Freiwillige sammeln Müll aus Spree

Am Sonntag haben zahlreiche Helfer bei einer Paddelaktion der Berliner Wasserbetriebe Müll aus der Spree gefischt.

Foto: Christoph Soeder/dpa

Berlin. Müllsammelaktion für sauberes Wasser. Im Rahmen der Initiative „Alles im Fluss“ haben die Berliner Wasserbetriebe am Sonntag gemeinsam mit der Surfrider Foundation Germany beim Stand Up Paddeling Müll aus der Spree gefischt.

Gestartet ist die Aktion, bei der auch freiwillige Helfer mitpaddelten, laut der Berliner Wasserbetriebe um 11 Uhr am Badeschiff. Der gefischte Müll wurde anschließend in der Escobar präsentiert.

Die Aktion hat sich offenbar gelohnt: Zahlreiche Müllsäcke wurden vor der Bar deponiert, wie man der Twitterseite der Wasserbetriebe entnehmen konnte.

Mehr zum Thema:

Trotz Hitze: So gut sind jetzt noch die Badeseen in Berlin

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.