Berlin-Oberschöneweide

Auto in Oberschöneweide ausgebrannt - Brandstiftung vermutet

In Oberschöneweide stand letzte Nacht ein Ford in Flammen. Die Feuerwehr konnte das Feuer schnell löschen, vermutet wird Brandstiftung.

Berlin. In Berlin Oberschöneweide ist in der Nacht auf Freitag ein Auto ausgebrannt. Ersten Ermittlungen zufolge zündeten Unbekannte gegen 1.20 Uhr einen Ford an, eine politische Motivation war zunächst nicht erkennbar.

Laut Insiderinformationen habe die eintreffende Feuerwehr die Flammen schnell löschen können. Ein Brandkommissariat beim Landeskriminalamt ermittelt nun, verletzt wurde niemand.

Mehr zum Thema:

Brandstifter zünden in Berlin zwei Autos an

Auto, Anhänger und Mülltonnen brannten in Friedrichshain

Döner-Imbiss in Treptow brennt vollständig aus

Auto geht in Wilmersdorf in Flammen auf

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.