Maker Faire

Alle Infos zum Wissenschaftsfestival "Maker Faire" in Berlin

Am Wochenende findet die Maker Faire in Berlin statt. Alle wichtigen Fragen und Antworten zur Wissenschaftsmesse, Tickets und Anfahrt.

Bei der Maker Faire können sich Do-It-Yourself-Fans austoben

Bei der Maker Faire können sich Do-It-Yourself-Fans austoben

Berlin. Auf der Maker Faire kommen viele "Macher" zusammen, die ihre Projekte präsentieren und mit ihren Innovationen zu mehr Kreativität und Inspiration anregen wollen. Alle Infos zum Wissenschaftsfestival finden Sie hier:

Wann und wo findet die Maker Faire statt?

Die Maker Faire findet von Freitag, den 25. Mai, bis zum Sonntag, den 27. Mai, im FEZ-Berlin in der Wuhlheide in Treptow-Köpenick statt. Geöffnet ist die Maker Faire am Sonnabend und Sonntag von 10 bis 18 Uhr. Am Freitag ist kein Publikumstag, die Maker Faire ist an diesem Tag für Schulklassen reserviert.

Wo kann ich Tickets für die Maker Faire kaufen?

Tickets für die Maker Faire können an der Tageskasse oder online über den Ticketshop der Veranstalter gekauft werden. Ein Tagesticket kostet 15 Euro, ermäßigt gibt es die Maker-Faire-Tickets für 10 Euro. Zudem werden Familientickets, sowie Eintrittskarten für das gesamte Wochenende zu gesonderten Tarifen angeboten.

Ist die Maker Faire kinderfreundlich?

Ja, das Wissenschaftsfestival ist für Kinder und Familien geeignet. Kleine und große Wissenschaftsfans können an vielen Stationen mitmachen und Neues lernen.

Was wird auf der Maker Faire geboten?

Auf der Innovations-Messe stellen Hunderte Aussteller ihre Projekte vor. Kinder und Erwachsene können Roboter, Erfindungen und Konzerte entdecken. Außerdem bietet die Maker Faire eine große Auswahl an verschiedenen Vorträgen und Workshops an. Vieles kann selbst erprobt und erfahren werden.

Einen Überblick der Aussteller auf der Maker Faire finden Sie hier.

So war die Maker Faire im letzten Jahr:

Bei der Maker Faire können sich Do-It-Yourself-Fans austoben

Am Wochenende können Fans von Do-It-Yourself-Ideen am Gleisdreieck einiges entdecken. An 200 Ständen können Besucher in der Station forschen, basteln und ausprobieren. Auch die ausgestellte Lego-Stadt sollen Besucher weiter gestalten.
Bei der Maker Faire können sich Do-It-Yourself-Fans austoben

Wie komme ich am Besten zur Maker Faire?

Alle Maker Faire Besucher, die die Veranstaltung im FEZ-Berlin besuchen möchten, nutzen am Besten den öffentlichen Nahverkehr. Vom S-Bahnhof Wuhlheide (S3) oder der Tramstation Freizeit- und Erholungszentrum (Tram 27, 60, 67) ist das Gelände fußläufig erreichbar.

Für Autofahrer, die zur Maker Faire wollen, sind begrenzt freie Parkplätze vorhanden. Am Sonntag Vormittag ist jedoch mit Straßensperrungen aufgrund der Laufveranstaltung "Union läuft!" zu rechnen.

FEZ-Berlin, Straße zum FEZ 2, 12459 Berlin

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.