Ausflugslokal

Der Müggelturm öffnet wieder nach vier Jahren Sanierung

Nach Jahrzehnten des Verfalls wird der Müggelturm am 1. Mai wiedereröffnet. Auch die Baude am Fuß des Turms startet dann in die Saison.

Am Müggelturm in Köpenick tummeln sich bald wieder die Ausflügler

Am Müggelturm in Köpenick tummeln sich bald wieder die Ausflügler

Foto: joerg Krauthoefer

Berlin. Nach vier Jahren Sanierungszeit wird der Müggelturm in Köpenick zum 1. Mai wieder eröffnet. Auch eine neues Restaurant wird es dann geben. Die Baude im Untergeschoss des Gebäudes mit großer Terrasse ist bereits seit Anfang März 2017 wieder in Betrieb.

Davor war das traditionsreiche Ausflugslokal mit dem 30 Meter hohen Aussichtsturm rund 20 Jahre dem Verfall preisgegeben gewesen. Nun sind die umfangreichen Sanierungsarbeiten abgeschlossen.

Bei der Eröffnungsfeier zum Maifest treten Prominente wie Tom Astor, Frank Zander und Frank Schöbel live auf der Bühne auf dem Außengelände auf, kündigte Investor Matthias Große an. Der Köpenicker Immobilienunternehmer ist seit 2014 Besitzer des denkmalgeschützten Ausflugslokals samt Turm.

Gaststätte und Turm haben täglich von 10-20 Uhr geöffnet.

Mehr zum Thema:

Für Wassersportler am Müggelsee gelten jetzt goldene Regeln

Amt erteilt Baugenehmigung für Müggelturm-Areal

Der Müggelturm lockt wieder Tausende Besucher an

Im Müggelturm gibt es jetzt wieder Kaffee, Kuchen und Bier

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.