Treptow-Köpenick

Verordnete wollen Eichhörnchen vor dem Ertrinken retten

Treptow-Köpenick. Die Wasserbecken auf allen Friedhöfen im Bezirk sollen mit einer sogenannten Ausstiegshilfe für Eichhörnchen und Jungvögel ausgestattet werden. Das hat die Bezirksverordnetenversammlung auf Vorschlag der Linken beschlossen. Tiere, die aus den Wasserbecken trinken, könnten hineinfallen und aus eigener Kraft nicht mehr herauskommen, so die Begründung. Als Ausstiegshilfe kommt ein Holzstamm infrage, außerdem soll ein Hinweisschild angebracht werden.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.