Mariendorfer Damm

Fachmarktzentrum hat neuen Eigentümer

Das Fachmarktzentrum am Mariendorfer Damm mit der Supermarktkette HIT hat in der redos Gruppe einen neuen Eigentümer gefunden.

Das Fachmarktzentrum am Mariendorfer Damm mit der Supermarktkette HIT hat in der redos Gruppe einen neuen Eigentümer gefunden.

Foto: redos Gruppe

Das Nahversorgungszentrum mit Geschäften wie HIT wurde von der redos Gruppe gekauft. Für Kunden und Mieter ändert sich jedoch nichts.

Berlin.  Das Fachmarktzentrum mit Geschäften wie der Lebensmittelkette „Hit“ am Mariendorfer Damm hat einen neuen Eigentümer. Die redos Gruppe gab in dieser Woche bekannt, das Geschäftszentrum in Mariendorf mit einer gemischten Nutzung aus Büros, Läden und Gastronomie von der HGHI FMZ 1 GmbH erworben zu haben. „Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart“, erklärt redos. Für die derzeitigen Mieter und an der Angebotsvielfalt soll sich laut redos nichts ändern.

Derzeit werde noch ein Mieter für eine einzelne leer stehende Fläche gesucht. „Beispielsweise ein Friseurgeschäft“, so redos weiter. Auf der Verkaufsfläche mit einer Gesamtgröße von 18.600 Quadratmetern sind 22 Mieter untergebracht. Derzeit gehören neben HIT die Drogeriekette dm, ein Asia Imbiss, ein Nagelstudio, eine Reinigung, eine Bäckerei und ein Lotto-Laden zu den Mietern.

„Darüber hinaus gibt es diverse Büromieter aus verschiedenen Dienstleistungsbereichen sowie eine Kita.“ Nach jetzigem Stand seien „keine relevanten Veränderungen oder gar außerordentliche Mieterhöhungen“ geplant, so redos.

Einkaufszentrum Mariendorfer Damm: Parken bleibt kostenlos

Das Fachmarktzentrum liegt direkt am Mariendorfer Damm, einer zentralen Hauptverkehrsroute im Bezirk Tempelhof-Schöneberg. Direkter Nachbar ist die Trabrennbahn Mariendorf. Aus Sicht des neuen Eigentümers befindet sich das Center also in einer hervorragenden Lage. „Der Mikrostandort verfügt über ein Einzugsgebiet von mehr als einer halben Million Einwohner, die das Nahversorgungszentrum innerhalb einer Fahrzeit von 15 Minuten erreichen können“, erklärt redos in einer Mitteilung.

Für Kundinnen und Kunden stehen insgesamt 265 kostenlose Pkw-Parkplätze zur Verfügung. Diesen sollen laut redos auch weiterhin kostenfrei nutzbar sein.

Mehr Nachrichten aus Tempelhof-Schöneberg lesen Sie hier.