Schöneberg

Kolonnenstraße wird während der Herbstferien gesperrt

Wegen Sanierungsarbeiten bleibt der Abschnitt zwischen Naumann- und Kesselsdorfstraße ab 12. Oktober für Autofahrer gesperrt.

Fahrradfahrer bekommen auf dem geplanten Abschnitt eine gemeinsame Spur mit den Linienbussen.

Fahrradfahrer bekommen auf dem geplanten Abschnitt eine gemeinsame Spur mit den Linienbussen.

Foto: Wolfram Steinberg / picture-alliance/ dpa

Berlin. Autofahrer auf der Kolonnenstraße in Schöneberg müssen mit Beginn der Herbstferien Mitte Oktober einen Umweg in Kauf nehmen. Ab dem 12. Oktober ist der Abschnitt zwischen Naumann- und Kesselsdorfstraße wegen Sanierungsarbeiten der Fahrbahn gesperrt. Gebaut wird voraussichtlich bis zum 25. Oktober dieses Jahres. Und die Arbeiten sind nur der Anfang: Im gesamten Bereich zwischen Julius-Leber- und Kolonnenbrücke soll eine Neuordnung der Straße zugunsten des Fahrradverkehrs sowie des ÖPNV erfolgen.

In der ersten Bauphase erfolgt zunächst die Sanierung der Fahrbahnoberfläche. Hierfür ist die gesamte erste Woche vorgesehen. Für den Individualverkehr bleibt der Bereich voll gesperrt. Den Buslinien der BVG (104, N42) wird die Durchfahrt ermöglicht. Anlieger erreichen ihre Grundstücke in dieser Zeit nur eingeschränkt. Für Rettungsfahrzeuge bleibt die Erreichbarkeit gewährleistet.

Kolonnenstraße: Fahrradfahrer teilen sich Spur mit Linienbussen

In einer zweiten Bauphase erfolgen die Markierungsarbeiten der Bus- und Fahrradspur. Busse und Fahrradfahrer werden sich zukünftig auf diesem Abschnitt einen Fahrstreifen, eine sogenannte Umweltspur, teilen. Zugunsten der Busspur fällt teilweise ein Fahrstreifen für Autos dauerhaft weg. Das gilt auch für einige Parkplätze.

Da die Fahrbahnbreite zwischen Naumann- und Kesselsdorfstraße nicht einheitlich ist, wird die Aufteilung der Straße aber unterschiedlich ausfallen. Für die Markierungsarbeiten muss jeweils eine Richtungsfahrbahn gesperrt werden, sodass es auch in der zweiten Woche zu Sperrungen für Autos kommen kann.

Die Maßnahmen in den Herbstferien sind Teil eines größeren Umbau der Kolonnenstraße. Vorgesehen ist außerdem, auf Höhe Julius-Leber-Brücke bis Naumannstraße, also westlich des beschriebenen Baustellenbereichs, einen geschützten Fahrradweg mit Leitboys anzulegen. In östlicher Richtung nach der Kesselsdorfstraße setzt sich der geschützte Radstreifen dann fort. Der Rückbau der Linksabbiegerspur an der Naumannstraße folgt im Anschluss und soll vermeiden, dass Autofahrer die Naumannstraße zur Umfahrung nutzen.