Sanierung

Blümelteich in Mariendorf wird hergerichtet

Die Sanierungsarbeiten am Blümelteich im Volkspark Mariendorf beginnen an diesem Montag. Es sollen dabei 13 Bäume gefällt werden.

Der Blümelteich in Mariendorf - hier im Sommer- wird für mehr als zwei Millionen Euro saniert.

Der Blümelteich in Mariendorf - hier im Sommer- wird für mehr als zwei Millionen Euro saniert.

Foto: Gudrun Mallwitz

Berlin. An diesem Montag beginnen die Sanierungsarbeiten am Blümelteich im Volkspark Mariendorf. Die Arbeiten sollen im Frühjahr 2020 beendet sein. Für mehr als zwei Millionen Euro wird der Teich entschlammt, die Gewässerökologie verbessert und das Ufer befestigt. Wie die zuständige Stadträtin Christiane Heiß (Grüne) mitteilte, werden auch die Wege um den Teich und die Treppenanlage am Ostufer hergerichtet. Für die Sanierung der Teichmauern und Einfassung müssten die Ufer von Wurzelwerk befreit werden. Dafür werden 13 Bäume gefällt.

Naturschutzbehörde beteiligt

An dieser Entscheidung wurden die Naturschutzbehörde und die bezirkliche Baumschutzkommission beteiligt, betonte Heiß. Gleichzeitig habe die obere Denkmalschutzbehörde gefordert, dass einige wenige Bäume, die historisch nachweislich nicht den Blümelteich gesäumt haben, beseitigt werden.

Naturschutzrechtliche und ökologische Belange wie Biotopschutz und Umsetzungen von Kleintieren und Fischen zum Schutz der Gewässerfauna würden beachtet. "Die Fällarbeiten werden vor Beginn der Schutzfrist für Vögel Ende Februar abgeschlossen", sichert die Stadträtin zu.

Mehr aus dem Bezirk Tempelhof-Schöneberg lesen Sie hier