Tempelhofer Feld

Tausende Besucher strömen zum Festival der Riesendrachen

Am Sonnabend kommen Drachenflieger aus ganz Europa zum Tempelhofer Feld, um ihre Riesendrachen in die Luft steigen zu lassen.

Am Himmel über dem Tempelhofer Feld konnten am Sonnabend Tausende Besucher unzählige Riesendrachen bestaunen. Am Vormittag flogen auf dem Festival jedoch eher kleinere Modelle durch die Luft. Für die größeren Drachen reichte zunächst der Wind nicht. Die Veranstalter hofften auf eine günstigere Thermik am Nachmittag.

Dann sollten noch der längste Turbinen-Drache Europas, ein 47 Meter langer Oktopus, und der zweitgrößte Drache der Welt steigen: Der „Mega Ray“ hat eine Gesamtfläche von 1800 Quadratmetern und ist fast 200 Kilogramm schwer. Die Veranstalter hatten mit bis zu 75 000 Besuchern gerechnet.