Tempelhof-Schöneberg

27.500 Berliner gegen Tempelhof-Bebauung

Foto: Jörg Carstensen / dpa

Gegen die Baupläne für das Tempelhofer Feld haben in fünf Wochen mehr als 27.500 Berliner unterschrieben. Das teilte die Bürgerinitiative 100% Tempelhofer Feld am Donnerstag mit. Sie will einen Volksentscheid gegen die Bebauung erreichen. Der Senat plant an den Rändern des früheren Flughafengeländes teilweise Wohnungen sowie den Neubau einer Zentral- und Landesbibliothek. Die Initiative fordert dagegen, die Freifläche zu erhalten. Sie will die Unterschriften am 31. Januar dem Senat übergeben. Bestätigt dieser, dass mindestens 20.000 Unterschriften gültig sind, kann die Initiative anschließend in der zweiten Stufe des Volksbegehrens rund 173.000 Stimmen für einen Volksentscheid sammeln.