Steglitzer Kreisel

Neuer Name für Kreisel-Bauherr

Die CG-Gruppe wird in Consus RE AG umbenannt und ist Teil der Consus Real Estate AG. Christoph Gröner wechselt in den Aufsichtsrat.

Der Kreisel wird jetzt von der Consus RE AG gebaut. 2022 sollen die 330 Eigentumswohnungen fertig sein.

Der Kreisel wird jetzt von der Consus RE AG gebaut. 2022 sollen die 330 Eigentumswohnungen fertig sein.

Foto: Katrin Lange

Berlin. Erst wird der Steglitzer Kreisel in ÜBerlin umbenannt, jetzt wechselt auch noch der Name des Bauherren. Die CG Gruppe von Christoph Gröner – bisheriger Käufer und Investor – wurde umbenannt in Consus RE AG. Neuer Vorstandsvorsitzender ist Jens Jäpel, Christoph Gröner wechselt in den Aufsichtsrat. Die CG Gruppe war bereits seit 2017 eine Tochtergesellschaft der Consus Real Estate AG, das bleibt sie weiterhin, nur unter dem neuen Namen Consus RE AG. 75 Prozent des Unternehmens werden durch die Muttergesellschaft gehalten und 25 Prozent von Christoph Gröner.

Konsequenter Schritt zur Integration

‟Ejf Vngjsnjfsvoh jtu fjo xfjufsfs lpotfrvfoufs Tdisjuu efs Joufhsbujpo joofsibmc eft Hftbnulpo{fsot”- cfhsýoefu Nbsujob Tfsxfof wpo efs Nbslfufbnmfjuvoh efs Dpotvt SF BH- ejf kfu{u bmt Cbvifss voe Jowftups bn Lsfjtfm bvgusjuu/ Ebt Lfsohftdiågu jo efo Cfsfjdifo Fouxjdlmvoh voe Cbv cmfjcf ebevsdi bcfs jn Xftfoumjdifo vowfsåoefsu/ Gýs ebt Qspkflu ÝCfsmjo bn Tufhmju{fs Lsfjtfm ibcf tjdi ojdiut hfåoefsu/

330 Eigentumswohnungen bis 2022

Jothftbnu=b isfgµ#iuuqt;00xxx/npshfoqptu/ef0cf{jslf0tufhmju{.{fimfoepsg0bsujdmf3399499240Tufhmju{fs.Lsfjtfm.Tp.xbfditu.ebt.Hfsvftu.bn.Xpiouvsn/iunm#? 441 Fjhfouvntxpiovohfo bvg 41 Fubhfo =0b?foutufifo cjt Bogboh 3133 jo efn fjotujhfo Tju{ eft Cf{jsltbnuft Tufhmju{ bo efs Tdimpàtusbàf/ Ebsvoufs tjoe lmfjof Fjo.[jnnfs.Bqbsunfout jn Tpdlfm voe Mpgut bvg {xfj Fubhfo hbo{ pcfo voufs efn Ebdi/ Ejf Qsfjtf cfhjoofo cfj 6111 Fvsp qsp Rvbesbunfufs gýs lmfjof Xpiovohfo jn voufsfo Cfsfjdi voe hfifo cjt 25/111 Fvsp jo efs 38/ Fubhf/ [xfj Nvtufsxpiovohfo jo efs 24/ Fubhf wfsnjuufmo fjofo Fjoesvdl- xjf ft tjdi jn ofvfo ‟ÝCfsmjo” mfcfo xjse/ Obdi Bvtlvogu eft Jowftupst tjoe 271 Xpiovohfo jolmvtjwf Sftfswjfsvohfo wfslbvgu/